logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Ursula Seeber

Geb. 1956 in Innsbruck. Studium der Germanistik, Klassischen Philologie und Vergleichenden Literaturwissenschaft in Innsbruck und Wien. Mitarbeiterin der Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur, von 1993 bis 2016 als Leiterin der Österreichischen Exilbibliothek im Literaturhaus in Wien. Arbeitsschwerpunkte zur österreichischen Literatur und zum Exil. Herausgabe der Buchreihe "Österreichische Exilbibliothek" im Picus Verlag. Organisatorin und Kuratorin von diversen Exil-Ausstellungen. Lebt in Wien.

Publikationen (Auswahl):

Ein Niemandsland, aber welch ein Rundblick! Exilautoren über Nachkriegswien. Hg. von Ursula Seeber. Wien: Picus, 1998.
Frauen aus Wien. Ein Fotoband von Alisa Douer mit Texten von Ursula Seeber. Wien: Frauenförderung, 1999.
Altes Land, neues Land. Verfolgung, Exil, biografisches Schreiben. Texte zum Erich Fried Symposium 1999. Wien, 1999. (ZIRKULAR. Sondernummer 56) (Mhg.)
"All right, what's left". Historische und aktuelle kritische Positionen im Andenken an Erich Fried. Texte zum Erich Fried Symposium 2001. Wien, 2001. (ZIRKULAR. Sondernummer 58) (Mhg.)
Asyl wider Willen. Exil in Österreich 1933-1938. Hg. von Ursula Seeber. Wien: Picus, 2003.
Geteilte Erinnerung. Generationen des Exils. Wien: Czernin Verlag, 2003. (Mhg.)
Anna Mahler. Ich bin in mir selbst zu Hause. Bonn: Weidle, 2004. (Mhg.)
Fred Wander. Leben und Werk. Bonn: Weidle, 2005. (Mhg.)
Ungefragt. Über Literatur und Politik. Wien: Czernin, 2005. (Mhg.)
Wolf Suschitzky Photos. Wien: Synema Publikationen, 2006. (Mhg.)
Schwarz auf Weiß. Ein transatlantisches Würdigungsbuch für Egon Schwarz. Wien: Czernin, 2007. (Mhg.)
Westend Stories. Erinnerungen und Texte aus Wien VII. Wien: Zirkular, 2009. (Mhg.)
Wolf Suschitzky Films. Wien: Synema Publikationen, 2010. (Mhg.)
Edmund Wolf. "Ich spreche hier nicht von mir". Bonn: Weidle, 2010. (Mhg.)
Kurt Klagsbrunn. Fotograf im Land der Zukunft. Bonn: Weidle, 2013. (Mhg.)
“Zufall heißt uns Zuhause”. 20 Jahre Österreichische Exilbibliothek. Wien: Zirkular, 2014. (Mhg.)
Kometen des Geldes. Exil und Ökonomie. München: edition text + kritik, 2015. (Mhg.)
Erinnerungen an Österreich. Gespräche mit österreichischen Emigranten. Ein Film von Rudolf Stoiber. [DVD mit booklet]. Wien: Zirkular, 2015. (Mhg.)
Küche der Erinnerung. Essen & Exil. Wien, Hamburg: new academic press, 2018. (Mhg.)

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PODIUM-Themenheft "Heldenreise" – Thomas Ballhausen | Patricia Brooks | Ilse Kilic | Carsten Schmidt

Mi, 24.04.2019, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen Helden reisen und kehren...

Literaturhaus-Textwerkstatt

Do, 25.04.2019, 18.00-21.00 Uhr Uhr Schreibwerkstatt für Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren Die...

Ausstellung
Hommage an Jakov Lind (1927-2007)

01.04. bis 25.04.2019 Der Autor, Maler und Filmemacher Jakov Lind, 1927 als Sohn jüdischer Eltern...

Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....