logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Christina Weiss

Geb. 1953 in St. Ingbert/Saar. Journalistin und Politikerin. Von 1972 bis 1977 Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Germanistik, Italienischen Philologie und Kunstgeschichte an der Universität Saarbrücken. Von 1977 bis 1984 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Saarbrücken. Von 1984 bis 1986 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität - Gesamthochschule Siegen im Fach Allgemeine Literaturwissenschaft. 1987 Redakteurin beim Hamburger Kunstmagazin ART, danach von 1988 bis 1991 freie Literatur- und Kunstkritikerin für die Süddeutsche Zeitung, Die Zeit, den Südwestfunk, den NDR und den Deutschlandfunk. Seit 1989 Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg. Von 1989 bis 1991 Programmleiterin im Hamburger Literaturhaus. Von 1991 bis 2001 Kultursenatorin der Freien und Hansestadt Hamburg. Von 2002 bis 2005 Staatsministerin für Kultur und Medien der Bundesrepublik Deutschland. Seit 2005 freie Publizistin. Von 2008 bis 2014 war sie Vorsitzende des Vereins der Freunde der Nationalgalerie. Lebt in Berlin.

Auszeichnungen: u. a. 2006 Puschkin-Medaille, 2007 Aleksandr-Men-Preis, 2008 Kommandeur der Ehrenlegion.

Publikationen (Auswahl):

Seh-Texte. Zur Erweiterung des Textbegriffs in konkreten und nach-konkreten visuellen Texten. Zirndorf, 1984.
Kurt Schwitters: Eile ist des Witzes Weile. Eine Auswahl aus dem Werk. Stuttgart: Reclam, 1985. (Mhg.)
H. C. Artmann: "wer dichten kann ist dichtersmann". Eine Auswahl aus dem Werk. Stuttgart: Reclam, 1986. (Mhg.)
Schrift ècriture geschrieben gelesen: für Helmut Heißenbüttel zum siebzigsten Geburtstag. Hg. von Christina Weiss. Stuttgart: Klett-Cotta, 1991.
Stadt ist Bühne. Kulturpolitik heute. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt, 1999.

Eine ausführliche Publikationsliste finden Sie hier:
www.christina-weiss.com/publikationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Reinhard-Priessnitz-Preises 2020 an Elias Hirschl

Di, 27.10.2020, 19.00 Uhr Preisverleihung mit Laudatio & Preisträgerlesung ACHTUNG Anmeldung...

in memoriam

Mo, 02.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen & Musik ACHTUNG: Anmeldung erforderlich unter diesem Link...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...

Bücherflohmarkt

IM FOYER DES LITERATURHAUSES WIEN Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten – darunter viele...