logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Liesl Ujvary

"privatsachen"
fotos von liesl ujvary

11. November bis 19. Dezember 2008
Literaturhaus
Seidengasse 13
A-1070 Wien

Die Fotoserie 'privatsachen' versammelt Fotos der Arbeitsumgebungen von Schriftstellern und Künstlern:
Neda Bei, Martin Breindl, Ann Cotten, Brigitta Falkner, Ilse Kilic, Margret Kreidl, Benedikt Ledebur, Norbert Math, Friederike Mayröcker, Hanno Millesi, Lydia Mischkulnig, Florian Neuner, Monika Rinck, Elisabeth Schimana, Ulrich Schlotmann, Ferdinand Schmatz, Andrea Sodomka, Lisa Spalt, Dieter Sperl, Oliver Stummer, Herbert J. Wimmer.

Eine Ausstellung zum Monat der Fotografie 2008 in Kooperation mit der Grazer Autorinnen Autorenversammlung


LIESL UJVARY fotos
softporträts tokio rom new york

2. bis 11. Februar 2005
Kulturforum
Österreichische Botschaft
1-1-20, Moto Azabu, Minato-ku
Tokyo 106-0046
E-mail: tokio-ob(at)bmaa.gv.at
Online: http://www.austria.or.jp



Weiche Welten
Fotos, Texte und Musik von Liesl Ujvary

22. Oktober 2004 14. Jänner 2005
Rathaus
Ausstellungskabinett der Wiener Stadt- und Landesbibliothek (Stiege 4, 1. Stock)
A-1080 Wien
Tel.: (0043) (0)1 4000 - 84915 (Sekretariat)
Online: http://www.wien.gv.at/kultur/wienbibliothek/index.html

Ausstellung im Rahmen des Monats der Photographie. Paris, Wien, Berlin
Online: http://www.2004.photographie.com/

Gestaltung: Andreas Brandtner, Liesl Ujvary

"Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Wahrnehmung - 'wer bin ich, wie sehe ich mich, wie kann ich mich in dieser Welt hier definieren.' Text als Textur, Fotos als Repräsentation menschlicher Existenz. Selbstporträts, Porträts von Freundinnen und Freunden, von Schriftstellerkolleginnen und -kollegen sind vertreten. Natur kann Seelenlandschaft im 'Fotoroman Bisamberg' sein oder in 'Menschen & Pflanzen Porträts' eine Brücke zur Ausdrucksvielfalt der menschlichen Physiognomie liefern. Der technophile Aspekt kommt in den computerbearbeiteten Schriftstellerfotos 'Hard & Soft' und im Text-Bild-Traktat 'NeuroZone' zum Ausdruck. Im jüngstem Projekt, der 'softporträt'-Serie 'rom berlin moskau tokio new york', gehen verschiedene Realitätsebenen ineinander über, spiegelt sich die Autorin im Weichbild einiger Städte, die für sie biographisch bedeutsam waren - zugleich sind dabei ganz spezifische Städtefotos entstanden. 'softworlds', die CD, widmet sich der Beziehung zwischen menschlicher Sprachentwicklung und analoger Klangsynthese. Zur Ausstellung ist eine Soundinstallation 'resynthese softworlds' geplant. Weiche Welten eröffnen einen Blick auf die Möglichkeitsaspekte unserer Lebenswelt, auf Virtualitäten, auf die Realität komplexer Daten."
(Liesl Ujvary)

Katalog: Andreas Brandtner (Hrsg.): weiche welten. Fotos, Texte und Musik von Liesl Ujvary. Wien: Wiener Stadt- und Landesbibliothek, 2004. 127 S.; brosch. ISBN: 3-902053-13-5.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ins Deutsche übersetzt von … Dominique Fernandez und seine Übersetzerin Margret Millischer

Di, 18.12.2018, 19.00 Uhr Lesung | Gespräch | Buchpräsentation Der deutsche Gelehrte und...

Ausstellung
Küche der Erinnerung. Essen & Exil

25 Jahre Österreichische Exilbibliothek. Ausstellung von 01. Oktober 2018 bis 10. Januar 2019

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Soeben ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA lebenden...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die Europäischen Literaturtage in Spitz an der Donau? Das BuchQuartier der Independent-...