logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

March Höld: Kurzbiografie

Werke

Geboren 1976 in Eisenstadt.
Studierte an der Universität Wien Vergleichende Literaturwissenschaft und Deutsche Philologie und am Deutschen Literaturinstitut der Universität Leipzig. Sie ist bekannt durch Hörspielproduktionen, Textbeiträge für Theaterprojeke, Publikationen in Zeitschriften und Anthologien.

Auszeichnungen, Preise und Stipendien:

  • 2005 BEWAG-Literaturpreis
  • 2006 Endrunde ARD-Hörspielpreis „Premiere im Netz"
  • 2006 Endrunde fza werkstattpreis
  • 2007 Einladung zum DramatikerInnenworkshop des Berliner Stückemarkts
  • 2010 Gewinnerin des AutorInnenwettbewerbs von Theater Phönix und Kulturverein Musentempel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Die Unheimlichen – Literaturadaptionen mit Gruselfaktor von Isabel Kreitz | Nicolas Mahler | Lukas Jüliger

Mi, 02.05.2018, 19.00 Uhr Österreichpremiere | Präsentation der neuen Graphic-Novel-Reihe &...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2018 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...