Erich Fried Preis 2010

Links: Heinz Lunzer, Präsident der Fried Gesellschaft
Mitte: Terézia Mora mit Robert Stocker, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Rechts: Robert Huez, Leiter des Literaturhauses Wien

Verleihung des Erich Fried Preises 2010 an Terézia Mora

Sonntag, 28. November 2010
11 Uhr
Literaturhaus
1070, Seidengasse 13

Programm

Begrüßung:
Heinz Lunzer, Präsident der Erich Fried Gesellschaft
Robert Stocker, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Robert Huez, Leiter des Literaturhauses

Laudatio
Urs Widmer - Link

Klaus Amann: Einführung zu Urs Widmer
anlässlich von Urs Widmers Lesung im Literaturhaus Wien am 27. November 2010 - Link

Preisverleihung

Rede:
Terézia Mora: Die Worte noch halbwegs zusammenfügen

 

 

Terézia Mora, Erich Fried Preisträgerin 2010
Urs Widmer, alleiniger Juror 2010
Links: Urs Widmer mit Klaus Amann, Leiter des Robert Musil-Instituts für Literaturforschung
Rechts: Botschaftsrat Anzelm Bárány
Links: Christa Gürtler, Leiterin des Literaturforums »Leselampe«
Rechts: Shreela Ghosh, Free Word Centre, London
Links: Urs Widmer mit Gustav Ernst
Rechts: Andreas Jungwirth
Bibliothek des Literaturhauses Wien

 

Alle Fotos: © Lukas Dostal