logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Erich Fried Preis 2010

Links: Heinz Lunzer, Präsident der Fried Gesellschaft
Mitte: Terézia Mora mit Robert Stocker, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Rechts: Robert Huez, Leiter des Literaturhauses Wien

Verleihung des Erich Fried Preises 2010 an Terézia Mora

Sonntag, 28. November 2010
11 Uhr
Literaturhaus
1070, Seidengasse 13

Programm

Begrüßung:
Heinz Lunzer, Präsident der Erich Fried Gesellschaft
Robert Stocker, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Robert Huez, Leiter des Literaturhauses

Laudatio
Urs Widmer - Link

Klaus Amann: Einführung zu Urs Widmer
anlässlich von Urs Widmers Lesung im Literaturhaus Wien am 27. November 2010 - Link

Preisverleihung

Rede:
Terézia Mora: Die Worte noch halbwegs zusammenfügen

 

 

Terézia Mora, Erich Fried Preisträgerin 2010
Urs Widmer, alleiniger Juror 2010
Links: Urs Widmer mit Klaus Amann, Leiter des Robert Musil-Instituts für Literaturforschung
Rechts: Botschaftsrat Anzelm Bárány
Links: Christa Gürtler, Leiterin des Literaturforums »Leselampe«
Rechts: Shreela Ghosh, Free Word Centre, London
Links: Urs Widmer mit Gustav Ernst
Rechts: Andreas Jungwirth
Bibliothek des Literaturhauses Wien

 

Alle Fotos: © Lukas Dostal

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Dimitris Lyacos ins Deutsche übersetzt von Nina-Maria Wanek - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 09.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

IPA 2020 – Jahresversammlung des Instituts für poetische Alltagsverbesserung - VERSCHOBEN AUF 2021

Do, 10.12.2020, 19.00 Uhr Jahresversammlung mit Leistungsschau Die Veranstaltung wird aufgrund...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...