Walter Fanta

Geb. 1958 in Spittal/Drau. Studium der Deutschen Philologie und Geschichte an den Universitäten Klagenfurt, Wien, Innsbruck; Promotion zum Dr. phil. mit einer Dissertation zu Entstehung und Ende des Romans "Der Mann ohne Eigenschaften" von Robert Musil (1999).
Lehrtätigkeit an den Universitäten Klagenfurt, Udine, Debrecen, Miskolc, Szeged (Ungarn), Oradea (Rumänien) und Wien in den Bereichen österreichische Literatur und Landeskunde und Computerphilologie.

Stellvertretender Institutsvorstand am Robert-Musil-Institut Klagenfurt: https://www.aau.at/musil/team/fanta-walter/