logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Alfred Pfoser

Geboren 1952 in Wels,
Studium der Germanistik und Geschichte in Salzburg.
1998 bis 2007 Leiter der Büchereien Wien,
von 2007 bis 2016 Leiter der Druckschriftensammlung und stellvertretender Direktor der Wienbibliothek im Rathaus.
Zahlreiche Veröffentlichungen zur österreichischen Kultur- und Literaturgeschichte.
2019 erhielt Pfoser den Victor-Adler-Staatspreis für Geschichte sozialer Bewegungen.

Publikationen (Auswahl)

  • Literatur und Austromarxismus. Löcker, Wien 1980. (zus. mit Kristina Pfoser-Schewig, Gerhard Renner)
  • Schnitzlers ‚Reigen‘. Analysen und Dokumente. Band 1: der Skandal. Band 2: Die Prozesse. Fischer Taschenbuchverlag, Frankfurt/Main 1993.
  • Die Wiener städtischen Büchereien. Zur Bibliothekskultur in Österreich. Wien 1994.
  • Zur Geschichte der Öffentlichen Bibliotheken in Österreich. Hg. von Alfred Pfoser und Peter Vodosek. Wien 1995.
  • Der Gürtel wird Bibliothek. Ein neues Wahrzeichen für Wien. Wien 2001
  • Im Epizentrum des Zusammenbruchs Wien im Ersten Weltkrieg(Metroverlag), Hg.v. Pfoser, Alfred / Weigl, Andreas




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
tradukita poezio – Poesie aus Südosteuropa - VERSCHOBEN AUF 2021

Di, 24.11.2020, 19.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

BlauPause* von .aufzeichnensysteme - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 25.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...