logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Wilhelm Pevny: Kurzbiografie

Foto: Wikimedia Commons

Werke

Geboren 1944 in Wallersdorf/Niederbayern;
1946 Übersiedlung nach Wien;
Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik;
1967 bis 1969 Lehrer an der Berlitz-Sprachschule in Paris;
seither Dramatiker und Drehbuchautor;
Stücke u. a. am Akademietheater, Volkstheater, La Mama/New York;
1973-1980 Drehbücher zur TV-Serie Alpensaga gemeinsam mit Peter Turrini;
1985 Safari. Die Reise - Film über/in Mosambik;
seither primär Arbeit an literarischen Langzeitprojekten;
lebt seit 1989 in Retz und Wien.

Im Wieser Verlag Klagenfurt ist eine Gesamtausgabe der Werke von Wilhelm Pevny geplant:  Wilhelm-Pevny-Gesamtausgabe


Preise:

  • 2014 Literaturpreis der Stadt Wien für sein Lebenswerk








































































 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Jana Waldhör „Zeitspiegel“. Eine Stimme des österreichischen Exils in Großbritannien 1939–1946 (new academic press, 2019)

Mo, 10.02.2020, 19.00 Uhr Buch- und Projektpräsentation & Zeitzeugengespräch Im Juli 1939...

Junge LiteraturhausWerkstatt

Mi, 12.02.2020, 18.00–20.00 Uhr Schreibwerkstatt für 14- bis 20-Jährige Du schreibst? Du bist...

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 29 von Emily Carroll

Die Graphik-Novellistin und Künstlerin Emily Carroll wurde im Rahmen der Erich-Fried-Tage 2019...