logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Leseprobe: Günter Eichberger Halber Flügel – Gemischter Satz.

Das Verschwinden des Lebensproblems


Wer Schweigen nicht zu deuten vermag, soll stumm bleiben.

Draußen ein Septemberregen. Bald regne ich mit.

In dürren Sätzen: seine Lebensdiät.

Nur keine Ergebnisse vortäuschen. Immer schön beim Regen bleiben.

Ich schlüpfe in die alten Kleider hinein, es sind Lumpen, also passen sie noch.

Im Traum im Konflikt mit Gesetzlosen. Von einem asiatischen Mafioso bedrängt. Er schien mich zu lieben. Kannte mich freilich kaum. Man kann mich nur lieben, wenn man mich nicht kennt.

Die Hochstimmung, flüchtig, sehr traumnah; inmitten der Verstimmung. Die Verstimmung ist der Klang des Lebens.

Ein anderer würde jetzt vielleicht dem Fallen der Tropfen von den Blättern des Baumes vor meinem Fenster ein Quäntchen Poesie abgewinnen; mich strengt schon die bloße Mitteilung an. Als wär’s eine kunstvoll gedrechselte Lüge, die jeder Überprüfung standhalten müsste.

Es ist zu spät, ein Landstreicher zu werden. Das hätte man von klein auf üben müssen, das Landstreichen. Wahrscheinlich ist das Verwahrlosen eine Kunst, die beileibe nicht jeder erlernt.

Auf meiner Nasenspitze sitzen fünftausend Engel, was ich aber niemals zugeben würde. Dabei hab ich sie gezählt.

Alle Schönheit verbannen. Auf den Schmutz starren. Darin sich erkennen.

Ein Alleinunterhalter, einer, der ganz allein sich selbst unterhält. Mein erlernter Beruf.

(S. 17f.)

 

© 2010 Ritter Verlag, Klagenfurt, Graz und Wien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ins Deutsche übersetzt von … Dominique Fernandez und seine Übersetzerin Margret Millischer

Di, 18.12.2018, 19.00 Uhr Lesung | Gespräch | Buchpräsentation Der deutsche Gelehrte und...

Ausstellung
Küche der Erinnerung. Essen & Exil

25 Jahre Österreichische Exilbibliothek. Ausstellung von 01. Oktober 2018 bis 10. Januar 2019

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Soeben ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA lebenden...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die Europäischen Literaturtage in Spitz an der Donau? Das BuchQuartier der Independent-...