logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Raimund Bahr: Kurzbiografie

Foto: www.federfrei.at

Werke

Geboren 1962 in Mödling.
Studium der Geschichte, Psychologie, Philosophie und Pädagogik an der Universität Wien.
Teilnahme an internationalen Symposien und Kongressen und Organisation von Tagungen in Wien zu Themen wie "Europäische Traditionen in Lateinamerika", "Der Generationenstau. 30 Jahre Sozialdemokratisierung", "Nicaragua Libre", "Der Mensch ist ein unbestimmtes Tier"; weiters Symposien zu Günther Anders.
Seit 1999 leitet Bahr das "Günther-Anders-Forum für Wissenschaft & Kunst".
Neben dem wissenschaftlichen Bereich ist Bahr auch literarisch tätig, seit 1997 auch als Herausgeber der Zeitschrift "Schnittstellen".
Gemeinderat in St. Wolfgang im Salzkammergut, strebte 2010 eine Kandidatur zum Amt des Bundespräsidenten an.
2012 widmeten ihm Freunde und geistige Weggefährten die fünfte Ausgabe der 2011 von Bahr gegründeten Zeitschrift litera[r]t.

Webseite:
http://www.literaturgeschichten.net/sites/chronos.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & Didi Sommer

Mo, 18.12.2017, 18.30-20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Im Super...

Dichter ran, Juvivo!

Mo, 18.12.2017, 19.00 Uhr Workshop-Präsentation & Diskussion Was umgibt uns an Literatur...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 21 – MARK Z. DANIELEWSKI

Dem amerikanischen Autor Mark Z. Danielewski gelang es mit seinem Roman-Debut Das...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...