logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Christian Ide Hintze: Kurzbiografie

Copyright: schule für dichtung/andy urban

Werke

geboren am 26. Dezember 1953 in Wien-Ottakring,
gestorben in der Nacht von 9. auf 10. Februar 2012 in Wien.

Österreichischer Lyriker und Aktionskünstler, Performancekünstler, Gründer der Schule für Dichtung in Wien und seit 1992 deren Direktor.

Autor von zahlreichen Songs, Audio-, Video- und Performancegedichten, Zettelgedichten, Plakaten und Buchbeiträgen.

In den 70er Jahren Beteiligung an der ARENA-Besetzung in Wien, Verhaftung in Ostberlin wegen Verbreitens von Zettelgedichten, Verurteilung in Wien wegen Beklebens des Burgtheaters mit Gedichten. Im Zuge dieser Aktionen Bekanntschaft mit H.C. Artmann, Wolfgang Bauer, Ernst Jandl, Friederike Mayröcker und Helmut Seethaler.

In den 80er Jahren internationale Arbeiten im Bereich "expanded poetry", Teilnahme an zahlreichen Festivals. 1984 Errichtung eines Dichtertempels am Wiener Karlsplatz, in dem Hintze drei Wochen lang lebte und arbeitete.
Erstes Gedichte-Buch "Die goldene Flut" im Verlag Kiepenheuer & Witsch.

In den 90er Jahren auf Einladung Allen Ginsbergs Besuch der "Jack Kerouac School" in Boulder, Colorado und anschließend Gründung der "Schule für Dichtung in Wien", an der in Folge H.C. Artmann, Wolfgang Bauer, Gerhard Rühm, Allen Ginsberg, Anne Waldman, Ed Sanders, Inger Christensen, Henri Chopin, Gert Jonke, Blixa Bargeld, Nick Cave, Falco, Sainkho Namtchylak, Marlene Streeruwitz, Robert Schindel, Peter Rosei und viele andere bekannte AutorInnen unterrichteten.

2008 Entwicklung der Online-Plattform ide7fold.net/, die erstmals eine integrative Darstellung seines Werkes erlaubte: akustisch, visuell, literarisch, performativ, interaktiv, infrastrukturell und instruktiv.

Der Autor ist in der Nacht vom 9. auf den 10. Februar 2012 in seiner Wohnung in Wien an akutem Kreislaufversagen gestorben. Christian Ide Hintze war Vater eines Sohnes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
"V in W" im Literaturhaus! Kommet und sehet!

Do, 19.10.2017, 19.00 Uhr Text | Bild | Ton | Video | Grafik "V in W" präsentiert vier...

Der Zeitungsausschnitt – Ein Papierobjekt der Moderne

Fr, 20.10.2017, 20.00 Uhr Eröffnung der Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"Vortrag...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...