logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Sabine Gruber

Geb. 1963 in Meran (Italien), aufgewachsen in Lana. Schriftstellerin. Von 1982 bis 1988 Studium der Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft in Innsbruck und Wien. Von 1988 bis 1992 Lektorin an der Universität Cà Foscari in Venedig. Seit 2000 freie Schriftstellerin. Vorstandsmitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung. Gedichte, Erzählungen, Hörspiele und Stücke in diversen Literaturzeitschriften ("wespennest", "manuskripte", "kolik" u.a.) und Anthologien. Rundfunksendungen und Hörspiele im österreichischen und italienischen Rundfunk. Verfasserin von Essays, Rezensionen, Glossen und Kommentaren ("Neue Südtiroler Tageszeitung", "Die Presse"-Spectrum u.a.). Lebt in Wien.
http://www.sabinegruber.at

Auszeichnungen: u. a. 1996 Förderpreis der Stadt Wien (Sparte Literatur), 1998 Reinhard Priessnitz-Preis, 2000 Förderungspreis zum Österreichischen Staatspreis für Literatu, 2002 Heinrich-Heine-Stipendium der Stadt Lüneburg, 2004 Elias Canetti-Stipendium, 2007 Walther von der Vogelweide-Förderprei, 2007 Anton-Wildgans-Preis, 2008 Buch.Preis der oberösterreichischen Arbeiterkammer, 2009-2011 Robert-Musil-Stipendium, 2015 Veza-Canetti-Preis der Stadt Wien, 2016 Österreichischer Kunstpreis für Literatur.

Publikationen (Auswahl):

Aushäusige. Roman. Klagenfurt: Wieser, 1996.
Fang oder Schweigen. Gedichte. Klagenfurt: Wieser, 2002.
Die Zumutung. Roman. München: C.H. Beck, 2003.
Über Nacht. Roman. München: C.H. Beck, 2007.
Stillbach oder die Sehnsucht. Roman. München: C.H. Beck, 2011.
Zu Ende gebaut ist nie. Gedichte. Innsbruck: Haymon Verlag, 2014
Daldossi oder Das Leben des Augenblicks. Roman. München: C.H.Beck, 2016.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Reinhard-Priessnitz-Preises 2020 an Elias Hirschl

Di, 27.10.2020, 19.00 Uhr Preisverleihung mit Laudatio & Preisträgerlesung ACHTUNG Anmeldung...

in memoriam

Mo, 02.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen & Musik ACHTUNG: Anmeldung erforderlich unter diesem Link...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...

Bücherflohmarkt

IM FOYER DES LITERATURHAUSES WIEN Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten – darunter viele...