logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Leseprobe: Manfred Wieninger - 223 oder Das Faustpfand.

 

Namenlos, von den Salven der Waffen-SS durcheinandergewürfelt, versuchen einige der Toten verzweifelt, dem Markus, der konzentriert und bis in die tiefsten Tiefen seiner Seele verschreckt weiter fotografiert, ihre Namen zuzurufen. Ilona Weinberger, zischt es leise, nicht lauter als ein Windhauch, der nicht einmal einen Grashalm an der Böschung des Grabens zu bewegen vermag. Anna Ullmann – nicht mehr als das Geräusch, das ein Kieselstein macht, wenn er von einem anderen Kieselstein rollt. Hermine Berger – nicht lauter als der Flügelschlag eines Schmetterlings. Eva, Judit und Rosa Singer – der Kopf eines Gänseblümchens, der zur Nacht nach unten kippt und gegen seinen Stängel schlägt. Franziska Schwalb – nicht lauter, als ein Eiszapfen wächst. Ilona, Katalin, Eva, Agnes, Judit und Maria Kertész – nichts als ein Stummfilm in einem leeren Kinosaal. Rózsi und Blanka Mandel – nicht lauter als ein Augenaufschlag. Lili Stroch – ein angestrengter, aber stummer Fluch mit geballter Faust im Sack. Alle Anstrengungen sind letztlich vergebens, die Schreie bleiben unhörbar für den Fotografen, für die Lebenden. Der Lauf der Welt kehrt sich nicht um.

Mit klopfendem Herzen eilt Klemens Markus weiter, um die anderen Tatorte zu finden und zu fotografieren, soweit eben seine Kraft und sein Film reichen. Den alten Bauern, der ihn misstrauisch von einem Wiesenrain aus beäugt, bemerkt er dabei nicht.

(S. 145)

 

© 2012 Residenz Verlag, St. Pölten-Wien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ein Album für die Ewigkeit – Natascha Gangl zu Gast bei Fritz Ostermayer

Di, 22.10.2019, 19.00 Uhr Autor/inn/en reden über Musik und Textproduktion Experiencia total...

TEXT & FILM VIII – »CROSSOVER«

Mi, 23.10.2019, 19.00 Uhr Kurzfilmpräsentationen Viele Autor/inn/en arbeiten mit Film und Video....

Ausstellung
"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 28 von FRANZOBEL

Der Österreicher selbst macht dem Österreichertum einen Strich durch die Rechnung, so dass es nicht...