logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Leseprobe: Kirstin Breitenfellner - Die Überwindung des Möglichen.

 

Tinka stieß Konstantin an, dem erste Perlen die Haut hinunterliefen.
„Hast du mal die Frisuren hier beachtet?“
„Die Intimfrisuren?“
„Nein, die oben, am Kopf, wo sich die erbarmungslosen Provinzfriseure ausgetobt haben.“
„Du meinst die Strähnchen und die grellen Farben, von Rostrot bis Platinblond?“, flüsterte Konstantin.
„Ja, diese Frisuren, die aussehen wie Verkleidungen. Die Farbexperimente bei Vierjährigen und den unerbittlichen Kurzhaarschnitt mit Nackenrasur, den sie allen Frauen über dreißig verpassen. Kann das irgendwer schön finden?“
„Schön“, meinte Konstantin, „ist hier wohl nicht die Frage. Da geht’s wohl darum, dass die Schäfchen möglichst oft zur Nachschur kommen müssen.“
Es machte Spaß, mit ihm zu konversieren, ein Wort das andere, eine Beobachtung die andere geben zu lassen. Humor hatte er. Zumindest überschnitt dieser sich mit ihrem.
„Aber die Intimfrisur machen sie sich selbst, oder?“
Tinka hatte sich inzwischen heimlich umgesehen. Tatsächlich sah sie fast niemanden ohne erhebliche Haareinbuße in der Körpermitte, manche hatten sich einen schmalen Streifen stehen lassen um die Spalte der Schamlippen, aber die meisten waren ganz glatt rasiert.
„Wo ist das propagiert worden? Wie hat sich das so schnell durchgesetzt?“, flüsterte sie. „Die sehen doch nicht so aus, als ob sie auf steile Praktiken stünden. Und kratzt das nicht nach einem halben Tag?“
„Hm, hm“, machte Konstantin.
„Oben der Mausischnitt und unten die strenge Nummer“, setzte Tinka nach. „Und schau dir die glatten kleinen Schwänzchen an. Erwachsene Männer ohne Haare, das sieht schon komisch aus.“

© 2012 Edition Voss im Horlemann Verlag, Berlin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Reinhard-Priessnitz-Preises 2020 an Elias Hirschl

Di, 27.10.2020, 19.00 Uhr Preisverleihung mit Laudatio & Preisträgerlesung ACHTUNG Anmeldung...

in memoriam

Mo, 02.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen & Musik ACHTUNG: Anmeldung erforderlich unter diesem Link...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...

Bücherflohmarkt

IM FOYER DES LITERATURHAUSES WIEN Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten – darunter viele...