logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Bernd Fischerauer: Burli.

Leseprobe

Da ist sie ganz blass geworden. "Komm mit, Burli, ned, dass uns am End noch wer hört." Sie ist mit mir ins Wohnzimmer und hat mich neben sich aufs Sofa gezogen. Dabei ist ihr Bademantel aufgegangen und ich hab eine ihrer nackten Brüste gesehen.
"Ich wird dir das jetzt erklären. Dein Vati hat nur seine Pflicht getan. Es war Krieg und wir haben an den Führer geglaubt. Und wenn ich gesagt hätt, dass ich ihn kenne, dass er hier wohnt, ich weiß nicht, was dann passiert wär. Vielleicht hat er ja was getan, was heute verboten ist, weißt? Das waren ja ganz andere Zeiten damals. Heute tuns alle so, als hättens damit nix zu tun g'habt. Weil's feig sind. Ich bin ja selber genauso feig. Und weil ich euch doch alle so lieb hab und Angst hab, dass die euren armen Vati und auch eure arme Mutti womöglich … und jetzt lass uns hoffen, dass dieser Beamte nicht wiederkommt."
Ich hab nur noch ihre nackten Brüste gesehen und hatte längst einen Ständer.

(S. 85f)

© 2017 Picus Verlag, Wien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Sehr geehrte Veranstaltungsbesucher
/innen!

Wir wünschen Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer und freuen uns, wenn wir Sie im September...

Ausstellung

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 35 von Bettina Landl

Die aktuelle flugschrift Nr. 35 konstruiert : beschreibt : reflektiert : entdeckt den Raum [der...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Neue Buchtipps zu Ljuba Arnautovic, Eva Schörkhuber und Daniel Wisser auf Deutsch, Englisch,...