logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Erstes Wiener Lesetheater – Marionetten und andere Erzählungen von Hermynia zur Mühlen


Di, 15.10.2013, 19.00 Uhr

Frauen lesen Frauen

Die Österreicherin Hermynia zur Mühlen (1883–1951) war in der Zwischenkriegszeit eine bekannte und äußerst populäre Schriftstellerin. Karl Kraus und Egon Erwin Kisch rühmten ihre Erzählkunst, sie galt als die wohl prägnanteste Exponentin des sozialistisch-aufklärerischen Unterhaltungsromans und der antifaschistisch engagierten Literatur. Als sie nach dem Zweiten Weltkrieg aus der englischen Emigration nach Wien zurückkehren wollte, versuchte sie vergeblich, wieder mit österreichischen und deutschen Verlagen zusammen zu arbeiten. Teilweise nahm man ihr die zeitweilige Zugehörigkeit zur Kommunistischen Partei übel, obwohl sie diese bereits in den 1930er Jahre verlassen hatte; teilweise war sie schlicht in Vergessenheit geraten. Völlig verarmt und krank starb Hermynia zur Mühlen nach langem Leiden 1951 in Radlett bei London. Erst nach Jahrzehnten entdeckte man ihre Werke in Deutschland und Österreich wieder und machte sie in Neuauflagen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich.
Die Lesetheater-Gruppe Frauen lesen Frauen präsentiert einige ihrer meisterhaften Erzählungen.
Es lesen: Judith Gruber-Rizy (Gestaltung, Textzusammenstellung), Heidi Hagl, Elisabeth Krön, Angelika Raubek, Gabriela Schmoll, Hilde Schmölzer
(Veranstaltet vom Ersten Wiener Lesetheater)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Natascha Gangl DAS SPIEL VON DER EINVERLEIBUNG. FREI NACH UNICA ZÜRN (Starfruit, 2020) featuring Rdeca Raketa - online

Di, 18.05.2021, 19.00 Uhr Buchpräsentation mit Performance-Konzert Die Veranstaltung kann über...

Improvising Coding - online

Mi, 19.05.2021, 19.00 Uhr online Lecture & Performance Die Veranstaltung kann über den Live...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

verlängert bis 30.06.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 34 von Monika Rinck

In einer Zeit, in der Planungsprozesse wöchentlich verändert und angepasst werden – an...

Programmschwerpunkt 100 Jahre Erich Fried

Anlässlich des 100. Geburtstags von Erich Fried (geb. 06.05.1921/Wien, gest. 22.11.1988 in...