logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

»Nahaufnahme – österreichische Autor/inn/en im Gespräch« Thomas Stangl


Thomas Stangl, Foto: Almut Tina Schmidt

Roland innerhofer, Foto: Josef Polleross

Mo, 18.05.2015, 19.00 Uhr

Gespräch / Lesung

Das Persönliche ist politisch: Dieser Slogan der Nach-Achtundsechziger, der die Trennung von Privatem und Öffentlichem kritisierte, wird in Thomas Stangls Roman Regeln des Tanzes (Droschl, 2013) aufs Eindrücklichste vergegenwärtigt. Er spielt im Jahr 2000, dem Jahr der Rechtswende in der österreichischen Politik, und in der nahen Zukunft des Jahres 2015. Politik der ersten, zweiten, dritten Person: Mannigfaltige Stimmen verflechten sich in komplexen Figuren, die Lebensspielräume abseits innerer und äußerer Zwänge oder massenmedial vermittelter Wahrnehmungsmuster erkunden.
Thomas Stangl liest aus dem Roman und diskutiert mit Karin Fleischanderl und Roland Innerhofer.

Die Veranstaltung ist Auftakt einer in Kooperation mit dem Verein Neugermanistik kuratierten Reihe, die künftig zwei Mal im Jahr österreichische Autor/inn/en zu einem Gespräch mit Literaturwissenschaftler/inne/n und Kritiker/inne/n einlädt.



Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PODIUM Themenheft – die 1970er-Jahre - online

Fr, 07.05.2021, 19.00 Uhr Heftpräsentation mit Lesungen Die Veranstaltung kann über den Live...

100 Jahre Erich Fried - online

So, 09.05. bis Mo, 10.05.2021 Preisverleihung | Vorträge | Lesungen | Gespräche | Filme |...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

verlängert bis 30.06.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 34 von Monika Rinck

In einer Zeit, in der Planungsprozesse wöchentlich verändert und angepasst werden – an...

Programmschwerpunkt 100 Jahre Erich Fried

Anlässlich des 100. Geburtstags von Erich Fried (geb. 06.05.1921/Wien, gest. 22.11.1988 in...