logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Hanno Millesi


Hanno Millesi,
Foto: Jorghi Poll

Fr, 01.04.2016, 19.00 Uhr

Gespräch & Lesung

Hanno Millesi im Gespräch mit der/dem Literaturwissenschaftler/in Daniela Strigl und Bernhard Oberreither
Hanno Millesi gehört zu den eigenwilligsten, witzigsten und gewitztesten Stimmen seiner Generation. Im Mittelpunkt des Gesprächs stehen der „Roman“
Der Nachzügler (2008) und der Erzählband Das innere und das äußere Sonnensystem (2010, beide Luftschacht Verlag).
Ausgehend von den Folien, die in
Der Nachzügler angebracht sind, Pierre Bourdieus Die Regeln der Kunst und Michel Houellebecqs Ausweitung der Kampfzone, geht es um Begriff und Status der Avantgarde, um die fremdbestimmte Selbstumkreisung von Millesis schreibenden Protagonisten, die Tücken des Realismus und die Nischenexistenz des Autors als Detektiv.
http://www.hanno-millesi.com/
(In Kooperation mit dem Verein Neugermanistik Wien, mit freundlicher Unterstützung der MA7)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & David Samhaber - online

Mo, 17.05.2021, 18.30 bis 20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Achtung:...

Natascha Gangl DAS SPIEL VON DER EINVERLEIBUNG. FREI NACH UNICA ZÜRN (Starfruit, 2020) featuring Rdeca Raketa - online

Di, 18.05.2021, 19.00 Uhr Buchpräsentation mit Performance-Konzert Die Veranstaltung kann über...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

verlängert bis 30.06.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 34 von Monika Rinck

In einer Zeit, in der Planungsprozesse wöchentlich verändert und angepasst werden – an...

Programmschwerpunkt 100 Jahre Erich Fried

Anlässlich des 100. Geburtstags von Erich Fried (geb. 06.05.1921/Wien, gest. 22.11.1988 in...