logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

„Koloman Wallisch. Dramentext nach einem Handlungsplan von Bertolt Brecht“


Kolomann Walisch: Buchcover

Do, 16.02.2012, 19.00 Uhr

ÖSTERREICHISCHE EXILBIBLIOTHEK
Vortrag und Buchpräsentation

 

Im Februar 1934, nach den Kämpfen zwischen der Heimwehr und dem Republikanischen Schutzbund, wurde Koloman Wallisch (1889-1934), Kommandant des Republikanischen Schutzbunds in der Obersteiermark, von einem Standgericht zum Tode verurteilt und hingerichtet. Er ging als Symbolfigur für einen kompromisslosen Widerstand gegen Diktatur und Faschismus in die Literatur ein. Auch Bertolt Brecht beschäftigt sich mit dem bewaffneten Widerstand der Arbeiterbewegung in Österreich – er widmete Koloman Wallisch 1935 im dänischen Exil eine (Fragment gebliebene) Kantate, die Hanns Eisler hätte vertonen sollen. Der Schweizer Theaterautor und Brecht-Forscher Werner Wüthrich fand 2002 in der Nähe von Zürich unbekannte Brecht-Manuskripte, darunter Gedichte und einen „Handlungsplan“, in dem Brecht die Dramaturgie der Kantate skizziert hatte. Aus
diesen Fundstücken hat Wüthrich einen Dramentext geschaffen, der Anfang 2012 im Innsbrucker StudienVerlag erschienen ist.

Begrüßung: Urs Breiter, Schweizerischer Botschafter in Österreich.
Anschließend stellt Werner Wüthrich – gemeinsam mit dem Grazer Historiker Werner Anzenberger (Arbeiterkammer Steiermark) und dem Wiener Komponisten Herbert Lauermann – seinen Text und dessen historisch und politisch brisante Kontexte vor.

(Mit Unterstützung der Schweizerischen Botschaft in Österreich und Pro Helvetia)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & David Samhaber - online

Mo, 17.05.2021, 18.30 bis 20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Achtung:...

Natascha Gangl DAS SPIEL VON DER EINVERLEIBUNG. FREI NACH UNICA ZÜRN (Starfruit, 2020) featuring Rdeca Raketa - online

Di, 18.05.2021, 19.00 Uhr Buchpräsentation mit Performance-Konzert Die Veranstaltung kann über...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

verlängert bis 30.06.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 34 von Monika Rinck

In einer Zeit, in der Planungsprozesse wöchentlich verändert und angepasst werden – an...

Programmschwerpunkt 100 Jahre Erich Fried

Anlässlich des 100. Geburtstags von Erich Fried (geb. 06.05.1921/Wien, gest. 22.11.1988 in...