logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Wien-Budapest-Transit präsentiert:
Verena Stauffer & Anna Terék


Verena Stauffer, Foto: © detailsinn.at

Anna Terek, Foto: © Gyula Czimbal

Zoltán Lesi, Foto: © Ágnes Haraszti

Mo, 15.11.2021, 19.00 Uhr

Lesungen & Gespräche in Deutsch, Englisch und Ungarisch

Die Veranstaltung kann entweder über den Live Stream auf unserer Homepage mitverfolgt oder vor Ort im Literaturhaus Wien besucht werden. Für einen Besuch im Literaturhaus Wien ist eine Anmeldung erforderlich unter diesem Link oder telefonisch unter 01-5262044-12.

Österreichische und ungarische Autor/inn/en in einen Dialog zu bringen, ist das Ziel der Reihe Wien-Budapest-Transit.

Die aktuelle Ausgabe präsentiert mit Verena Stauffer und Anna Terék zwei Dichterinnen, deren Texte ein hohes Maß an Intensität und Sprachbewusstsein auszeichnet.
Moderation: Zoltán Lesi (Autor, Begründer der Reihe Wien-Budapest-Transit) & Barbara Zwiefelhofer (Programmleiterin Literaturhaus Wien)

Verena Stauffer, geb. 1978 in Kirchdorf an der Krems/OÖ, lebt in Wien. Ihr Romandebüt Orchis (Kremayr & Scheriau, 2018) war u. a. für den Literaturpreis Alpha nominiert. Zuletzt erschienen der Gedichtband Ousia (Kookbooks, 2020) und der Prosaband Geschlossene Gesellschaft (Frankfurter Verlagsanstalt, 2021). www.verenastauffer.at

Anna Terék, geb. 1984 in Backa Topola/Jugoslawien, ist eine ungarische Lyrikerin und Dramatikerin. Sie publizierte bislang zwei Bände mit Theaterstücken und zwei Gedichtbände – zuletzt 2017 Halott nök, der unter dem Titel Tote Frauen (ins Deutsche übersetzt von Orsolya Kalász und Eva Zador) 2020 im Klak Verlag erschien.

Zoltán Lesi, geb. 1982 in Ungarn, lebt und arbeitet als Autor und Literaturübersetzer in Wien; Er wurde u. a. mit dem Aufenthaltsstipendien auf Schloss Solitude und in der Villa Decius ausgezeichnet. Er veröffentlichte ein Kinderbuch und drei Lyrikbände. 2019 erschien sein erstes deutschsprachiges Buch, der Lyrikband In Frauenkleidung in der Salzburger Edition Mosaik (2019), das als eines schönsten Bücher Österreichs 2019 ausgezeichnet wurde.

(In Kooperation mit: Österreichisches Kulturforum Budapest / Osztrák Kulturális Fórum Budapest, Donau Lounge, Danube Cultural Cluster, Collegium Hungaricum Wien, Petöfi Literary Fund, Petöfi Cultural Agency)

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
TEXT & FILM X – SHOWTIME! - VERSCHOBEN

Di, 07.12.2021, 19.00 Uhr Kurzfilmabend mit Poesie und Humor Die Veranstaltung wird verschoben....

Verleihung der exil-literaturpreise 2021 - VERSCHOBEN AUF DEN 25.02.2022

Do, 09.12.2021, 19.00 Uhr Preisverleihung | Buchpräsentation & Kurzlesungen Die...

Ausstellung
"Organisieren Sie sich!" – der Erste Österreichische Schriftstellerkongress 1981 und seine Nachwirkungen

Ausstellung anlässlich 30 Jahre Literaturhaus Wien 27.09.2021 bis 27.01.2022 Es war ein...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 37 von Marion Steinfellner & Herbert J. Wimmer

Die neue flugschrift ist eine Zusammenarbeit der Tänzerin und Dichterin Marion...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Neue Buchtipps zu Thomas Arzt, Doris Knecht, Hanno Millesi und Teresa Präauer auf Deutsch,...