Preis der Literaturhäuser 2022: Sasha Marianna Salzmann


Sasha Marianna Salzmann, Foto: © Heike Steinweg

Di, 28.06.2022, 19.00 Uhr

Preisträger:innenlesung & Gespräch

Die Veranstaltung kann entweder über den Live Stream auf unserer Homepage mitverfolgt oder vor Ort im Literaturhaus Wien besucht werden.
Covid-19-Maßnahmen: Laut der aktuellen Verordnung gilt im Literaturhaus Wien bei Veranstaltungen eine FFP2-Masken-Empfehlung.

Das Netzwerk der Literaturhäuser, dem das Literaturhaus Wien sowie 14 weitere Häuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz angehören, verleiht jedes Jahr den Preis der Literaturhäuser, der mit 20.000 Euro dotiert und einer Lesereise verbunden ist. 2022 wurde Sasha Marianna Salzmann als Autor:in ausgezeichnet, „die sich um den einmaligen Charakter von Literaturveranstaltungen verdient macht“ und „mit unverwechselbarem Ton und im Gespräch mit hoher Präsenz und Eloquenz“ zu bestechen vermag.

Sasha Marianna Salzmann, geb. 1985 in Wolgograd / RUS, lebt seit 1995 in Deutschland. Bei Suhrkamp erschienen 2017 der viel beachtete Debütroman Außer sich und zuletzt 2021 Im Menschen muss alles herrlich sein. Salzmann verhandelt Themen wie „Identität“ und „Geschlechterzugehörigkeit“ perspektivenreich und komplex. Website

Begrüßung: Robert Huez (Leiter Literaturhaus Wien)
Lesung & Gespräch: Sasha Marianna Salzmann
Moderation: Florian Baranyi (Kulturjournalist und Kritiker)