Diego Viga Die Unpolitischen - Hg. und mit einem Nachwort von Erich Hackl (Edition Atelier 2022)


Buchcover Die Unpolitischen

Erich Hackl, Foto: © Maurice Haas

Do, 13.10.2022, 19.00 Uhr

Neuerscheinung Herbst 2022 | Buchpräsentation mit Lesung und Gespräch

Der Wiener Arzt und Schrifsteller Paul Engel (geboren 1907, gestorben 1997 in Quito/Ecuador) emigrierte 1938 mit seiner Familie nach Bogotá/Kolumbien und arbeitete an der dortigen Universidad Libre als Professor für Endokrinologie. 1950 folgte der Umzug nach Quito, wo er eine Professur für Biologie und allgemeine Pathologie erhielt.
Als Diego Viga veröffentliche er zahlreiche Romane und Erzählungen. In Die Unpolitischen (erschienen 1969) schildert er - ausgehend von seiner eigenen Biografie - die Notlage einer jungen jüdischen Generation, die nach dem "Anschluss" Österreichs einen Ausweg für sich und ihre Familien sucht.

Der Herausgeber Erich Hackl wird den Roman im Gespräch mit Diego Vigas Tocher Teresa Engel Monath vorstellen.
Lesung aus dem Roman: Sebastian Klein
Moderation: Jorghi Poll (Edition Atelier)

Erich Hackl, geb. 1954 in Steyr, lebt als Autor und Übersetzer in Wien und Madrid; wurde vielfach - zuletzt 2020 mit dem Theodor-Kramer-Preis - ausgezeichnet- 2022 erschien Rudolf Schönwald: Die Welt war ein Irrenhaus. Meine Lebensgeschichte. Nacherzählt von Erick Hackl (Zsolnay)

(Eine Veranstaltung der Österreichischen Exilbibliothek)