logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Stimmen aus der Zone – Patricia Brooks | Wolfgang Kindermann | Klaus Haberl


Patricia Brooks, Foto: privat

Klaus Haberl, Foto: privat

Wolfgang Kindermann, Foto: Wolfgang Kindermann

Katharina Traunfellner, Foto: privat

Di, 02.05.2017, 19.00 Uhr

Sprachinstallation mit Live-Sounds

Dramatik, Prosa und Lyrik treffen aufeinander.
Die "Zone", als weithin abgegrenzter Raum, wird überschritten. Inhaltlich unterschiedliche Stränge holen einander ab. Die "Grenzen" der einzelnen literarischen Formen heben sich auf – "das Gedicht handelt, die Erzählung wird zur Erinnerung, der Theatertext zum Gedicht".

Texte: Patricia Brooks, Wolfgang Kindermann und Klaus Haberl
Musik / Sounds: Katharina Traunfellner

Patricia Brooks, geb. 1957 in Wien, freie Autorin; schreibt Theaterstücke und Hörspiele; begründet und kuratiert das interdisziplinäre Performance-Projekt Radio rosa; ausgezeichnet u. a. mit dem Hans-Weigel-Literaturstipendium; veröffentlichte zuletzt die Romane Garten der Geschwister (Molden, 2006), Die Grammatik der Zeit (Wortreich, 2015).
http://patricia-brooks.marp.at/

Wolfgang Kindermann, geb. 1967 in Wien; schreibt Lyrik, Prosa und Theaterstücke – u. a. ODYSSEUS fragment 1, 2, 8 (UA 2001-2003, dietheater Wien) und Die Verdienten. Helena: Menelaos Match (UA 2003, Theater Forum Schwechat); veröffentlichte zuletzt die Gedichtbände Kojenschlaf (Edition Doppelpunkt, 2003) und Kein Sterbenswort (fza Verlag, 2007).

Klaus Haberl, geb. 1957 in Wien; Autor, Schauspieler und Regisseur; Theaterstücke: Big Change (UA kontextlabor Wien, 2005), Lieblinge des Himmels (UA Landestheater Niederösterreich, 2011); ausgezeichnet mit dem Nestroy-Preis für das Stück Hain (2001); zuletzt erschien der Lyrikband Auf den Treppen der Erde (lex liszt, 2015).

Katharina Traunfellner, studierte in Köln und Wien Bratsche; Solobratschistin der Wiener Kammerphilharmonie; unterrichtet seit 1994 an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien.

(Veranstaltet von der Grazer Autorinnen Autorenversammlung)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
schriftlinien 2021
Jofo (József Fekete) | Herbert Lacina | melamar | Gerald Nigl | Nagy Zsuka

Mo, 21.06.2021, 19.00 Uhr Lesungen | Textpräsentationen Die Veranstaltung kann entweder über den...

Ausrufung des Musismus

Di, 22.06.2021, 19.00 Uhr Präsentation eines Manifests & zweier Gedichtbände aus dem Ketos...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

verlängert bis 30.06.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 35 von Bettina Landl

Die aktuelle flugschrift Nr. 35 konstruiert : beschreibt : reflektiert : entdeckt den Raum [der...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Neue Buchtipps zu Ljuba Arnautovic, Eva Schörkhuber und Daniel Wisser auf Deutsch, Englisch,...