logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Wie es mit der Literatur weitergeht –
60 Jahre "manuskripte"


Jubiläumsheft der "manuskripte"

Die langlebigste Literaturzeitschrift Österreichs feierte im Vorjahr ihr sechzigjähriges Jubiläum. Nun ist ein Sonderheft mit dem Titel "Wie es mit der Literatur weitergeht" erschienen, es finden sich darin Beiträge des – aufgrund des Lockdowns – abgesagten Geburtstagssymposiums.

Das Sonderheft behandelt nicht nur die Gründungsgeschichte der Literaturzeitschrift, sondern auch ihre Gegenwart und Zukunft sowie ihre Bedeutung im Zusammenhang mit der "heimlichen Literaturhauptstadt" Graz. Nicht nur regionale Aspekte kommen zur Sprache, ebenso finden internationale und transatlantische Aspekte Erwähnung, etwa die Verbindung des Forum Stadtpark und der "manuskripte" zur Beat Generation. Ein Beitrag zur Geschichte der "manuskripte" der letzten 25 Jahre ist ebenso zu finden wie zu den beiden Nobelpreisträger/inne/n Peter Handke und Elfriede Jelinek. Alte und neue Texte sowie Autor/inn/en werden wiederentdeckt und das damit verbundene Moment der Förderung bzw. der sich während der langjährigen Wirkungsgeschichte der Zeitschrift verändernden Rolle als "Gatekeeper" der österreichischen Literatur beleuchtet. Darüber hinaus finden sich Materialien wie bisher unveröffentlichte Interviews mit dem im Vorjahr verstorbenen Gründer der Zeitschrift Alfred Kolleritsch, eine Vermessung des literarischen Feldes hinsichtlich der Literatur- und Kulturzeitschriften in der Steiermark wie auch zu digitalen Formen der Literaturvermittlung im Netz.

Das langjährige Schaffen der "manuskripte" dokumentiert sich auch in der Zeitschriftensammlung des Literaturhaus Wien - geschlossen laden die 61 Jahrgänge, vom ersten hektografierten Heft der zunächst als "Hauszeitung" konzipierten, die Lesungen im Forum Stadtpark begleitenden Zeitschrift, bis zur letzten Ausgabe 230 zu einer Relektüre ein. Auch in Zukunft werden die "manuskripte" nicht nur immer wieder gelesen, sondern auch gesammelt werden müssen.

Das Sonderheft ist über den Webshop der "manuskripte" und über den gut sortierten Buchhandel zu beziehen.

Mit Beiträgen von Thomas Antonic, Xaver Bayer, Timo Brandt, Michael Braun, Lisa Erlenbusch, Vanessa Hannesschläger, Stefan Maurer, Harald Miesbacher, Hanno Millesi, Nadia Rungger, Daniela Strigl, Fermin Suter und Andreas Unterweger.


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
tradukita poezio – Poesie aus Südosteuropa - online

Mi, 21.04.2021, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch Die Veranstaltung kann über den Live Stream auf...

BlauPause* von .aufzeichnensysteme - VERSCHOBEN AUF HERBST 2021

Do, 22.04.2021, 19.00 Uhr Lesungen Der neue Termin wird sobald wie möglich bekannt gegeben. Mit...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

verlängert bis 22.04.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 34 von Monika Rinck

In einer Zeit, in der Planungsprozesse wöchentlich verändert und angepasst werden – an...

Programmschwerpunkt 100 Jahre Erich Fried

Anlässlich des 100. Geburtstags von Erich Fried (geb. 06.05.1921/Wien, gest. 22.11.1988 in...