logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Georg Stefan Troller in der Österreichischen Exilbibliothek


Archivboxen zu Georg Stefan Troller LHW/ÖEB

Georg Stefan Troller als US-Soldat in Frankreich © Bestand Teilvorlass Georg Stefan Troller LHW/ÖEB

2020 übergab der Autor, Journalist und Regisseur Georg Stefan Troller seinen Teilvorlass an die Österreichische Exilbibliothek. Rechtzeitig zu seinem 100. Geburtstag am 10. Dezember 2021 wurde der Bestand aufgearbeitet und steht nun der Öffentlichkeit für Recherchen zur Verfügung.

Georg Stefan Troller floh aus Wien in die damalige Tschechoslowakei und von dort nach Frankreich. Weiter emigrierte er in die USA, wo er zum Kriegsdienst eingezogen wurde und in Folge bei der Befreiung des KZ Dachau nahe München dabei war. Er dokumentierte seinen Einsatz durch Fotos und kurze Texte. Nach dem Krieg kehrte Georg Stefan Troller nach Österreich zurück und arbeitete beim österreichischen Sender Rot-Weiß-Rot. Er fühlte sich aber nicht mehr heimisch in Österreich und ging für sein Studium in die USA. Danach zog er nach Frankreich und wurde unter anderem Hörfunkreporter für den Rundfunk im Amerikanischen Sektor (RIAS) in Berlin.

Im Bestand der Österreichischen Exilbibliothek finden sich neben eindrucksvollen Fluchtdokumenten auch Aufzeichnungen und Fotos aus seiner Zeit als US-Soldat in Europa und Unterlagen zu seiner journalistischen Tätigkeit.

Zum 100. Geburtstag Georg Stefan Trollers bat die Regisseurin Ruth Rieser den Meister des Interviews selbst vor die Kamera und begab sich mit ihm auf eine Spurensuche. Anhand zahlreicher Ausschnitte aus seinen Arbeiten, Begegnungen mit Freunden oder Orten, die sein Leben prägten, entsteht auch eine Reflexion darüber, was Dokumentarfilm an sich zu leisten imstande ist.
Der zweistündige Film ist als Teil einer Troller-DVD-Edition im Webshop des Filmarchiv Austria erhältlich. Im Exilverlag Edition Memoria ist zudem ein neuer Erinnerungsband von Georg Stefan Troller unter dem Titel "Meine ersten 100 Jahre. Neue Geschichten und Berichte" erschienen. DVD-Edition und Buch sind in der Österreichischen Exilbibliothek vorhanden.

Um die Sammlungsbestände einzusehen, ersuchen wir um Voranmeldung.

Kontakt: exili6y2biblhl9iothew/fk@literdvaturhrraaus.at


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge Wiener Autor*innen lesen - Veranstaltung im Rahmen der XVII. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer

Do, 18.08.2022, 20.00 Uhr Lesungen / Diskussion Die Veranstaltung kann entweder über den Live...

Ausstellung
Das IPA/Institut für poetische Alltagsverbesserung präsentiert Youtopia / Plan B

In dystopischen Gesellschaften ist es verpönt, sich positive Entwicklungen vorzustellen. Die...

Tipp
flugschrift Nr. 39 von Herta Müller

In Kooperation mit dem internationalen Literaturfestival Erich Fried Tage erscheint dieser Tage...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Buchtipps zu Kaska Bryla, Doron Rabinovici und Sabine Scholl auf Deutsch, Englisch, Französisch,...