logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Clemens Eich: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 22. Mai 1954.
Sohn des Schriftstellerpaares Ilse Aichinger und Günter Eich, aufgewachsen in Großgmain bei Salzburg.
1971-74 Besuch einer Schauspielschule in Zürich.
1974-76 als Schauspieler in Landshut und 1976-79 am Schauspielhaus Frankfurt, in weiterer Folge am Schauspielhaus Wien und am Theater in der Josefstadt.

Freiberuflicher Schriftsteller und Lektor für den Rowohlt Verlag.
Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften ("Der Spiegel", "Die Zeit", "Neue Rundschau", "Akzente", "Frankfurter Allgemeine Zeitung", "Die Presse"), Hörspielregisseur für den NDR Hamburg,
Übersetzungen von Theaterstücken,
Herausgeber von Aphorismen Arthur Schnitzlers.
Lebte in Hamburg und Wien.

Gestorben am 22. Februar 1998 in Wien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Preis der Literaturhäuser 2022: Sasha Marianna Salzmann

Di, 28.06.2022, 19.00 Uhr Preisträger:innenlesung & Gespräch Die Veranstaltung kann entweder...

Der großartige Zeman Robens Leseklub featuring Sophia Blenda

Mi, 29.06.2022, 19.00 Uhr Lesungen mit Musik & Kunst Die Veranstaltung kann entweder über den...

Ausstellung
flugschrift – Literatur als Kunstform und Theorie

02.03.2022 bis 30.06.2022 flugschrift ist ein österreichisches Zeitschriftenprojekt, das...

Tipp
flugschrift Nr. 39 von Herta Müller

In Kooperation mit dem internationalen Literaturfestival Erich Fried Tage erscheint dieser Tage...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Unsere letzten Buchtipps: Thomas Arzt, Doris Knecht, Hanno Millesi und Teresa Präauer auf Deutsch,...