logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Hubert Flattinger: Werke

Kinder- und Jugendbücher:

  • Die Tür nach Nirgendwo, Innsbruck: Tyrolia, 1996.
  • Das fröhliche Mitmachbuch fürs ganze Jahr, Innsbruck: Löwenzahn, 2001.
  • Flattingers Kinderkram. Innsbruck: Löwenzahn Verlag, 2001.
  • Wenn du glaubst, du bist allein. Gossau/Zürich: Nord-Süd, 2002 (übers. in fünf Sprachen).
  • Herr Bert, das Bilderbuch zum Bilderbuch. Innsbruck: Löwenzahn, 2002.
  • Liftboy. Jugendroman. Innsbruck: Kyrene, 2004.
  • Du bist großartig. Gossau/Zürich: Nord-Süd, 2005.
  • Als ich Lord Winter war. Eine Reise zu Astrid Lindgren. Innsbruck: Kyrene Verlag, 2005.
  • Du bist großartig. Gossau/Zürich: Nord Süd, 2005.
  • Der größte Fisch entwischt. Redaktionsgeschichten. Innsbruck: Limbus, 2015.

Erzählungen:

Stücke:

  • Manzinis größter Fall. UA 2000 Festival der Träume Innsbruck. Regie: Anders Linder.
  • Walt. Wien: Sessler Verlag, 2002. UA Dezember 2001 Treibhaus Innsbruck. Regie: Anders Linder.
  • Höhenangst. Wien: Sessler Verlag, 2002. UA Mai 2005 Theater Fact Leipzig. Regie: Stanislaw Brankatschk.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Milena Michiko Flašar Oben Erde, unten Himmel (Wagenbach, 2023)

Do, 02.02.2023, 19.00 Uhr Neuerscheinung Frühjahr 2023 | Buchpremiere mit Lesung, Gespräch &...

Junge LiteraturhausWerkstatt

Mo, 06. bis Mi, 08.02.2023, 10.00–15.00 Uhr Dreitägiger Schreibworkshop für 14- bis...

Ausstellung

Tipp
Ausschreibung exil.Literaturhauswerkstatt für junge Menschen mit Thomas Perle

Ausschreibung exil.Literaturhauswerkstatt für junge Menschen mit Thomas Perle  Seit 2021 ist...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Neu – Buchtipps zu Helena Adler, Norbert Gstrein, Anna Kim und Stefan Kutzenberger in fünf Sprachen!