logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Margit Schreiner

© Patricia Marchart

Geboren am 22. Dezember 1953 in Linz / Oberösterreich. Studium der Germanistik und Psychologie in Salzburg. Freiberufliche Schriftstellerin. Autorin von Romanen, Erzählungen, Kurzgeschichten, Lyrik, Theaterstücken, Hörspielen. Zahlreiche Essays und andere Beiträge in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien, Vorwörter zu Büchern von Mela Hartwig und Adalbert Stifter.
Nach längeren Aufenthalten in Tokio, Paris, Berlin, Italien und dann wieder in Linz lebt sie heute mit ihrem Mann in Gmünd, Niederösterreich.


Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1986 Theodor-Körner-Förderungspreis
  • 1988 Talentförderungspreis des Landes Oberösterreich
  • 1990 Österreichisches Staatsstipendium
  • 2000 Ben-Witters Förderungspreis
  • 2003 Stipendium des Jubiläumsfonds der LVG
  • 2005 Oberösterreichischer Landeskulturpreis
  • 2006 Kunstwürdigungspreis der Stadt Linz
  • 2009 Österreichischer Würdigungspreis für Literatur
  • 2015 Johann-Beer-Preis der oberösterr. Ärztekammer
  • 2015 Heinrich-Gleißner-Preis
  • 2016 Anton-Wildgans-Preis


Bücher:

  • Die Rosen des Heiligen Benedikt. Liebes- und Haßgeschichten. Zürich: Haffmans, 1989.
  • Mein erster N.* Afrikanische Erinnerungen. Zürich: Haffmans, 1990.
  • Die Unterdrückung der Frauen, die Virilität der Männer, der Katholizismus und der Dreck. Roman in Geschichten. Zürich: Haffmans, 1995.
  • Nackte Väter. Roman. Zürich: Haffmans, 1997.
  • Haus, Frauen, Sex. Frankfurt am Main: Schöffling & Co, 2001.
  • Heißt lieben. Frankfurt am Main: Schöffling, 2003.
  • Die Eskimorolle. Frankfurt am Main: Schöffling, 2004.
  • Buch der Enttäuschungen. Frankfurt am Main: Schöffling, 2005.
  • Bruno und Ich. 52 Geschichten. Linz, Wien: Resistenz, 2005.
  • Zehn Arten japanische Gärten zu beschreiben. Horn: Edition Thurnhof, 2005.
  • Haus, Friedens, Bruch. Frankfurt am Main: Schöffling, 2007.
  • Schreibt Thomas Bernhard Frauenliteratur? Über Literatur, das Leben und andere Täuschungen. Frankfurt/M.: Schöffling, 2008.
  • Die Tiere von Paris. Frankfurt/M.: Schöffling, 2011.
  • Das menschliche Gleichgewicht. Roman. Frankfurt/M.: Schöffling, 2015.
  • Kein Platz mehr. Roman. Frankfurt/M.: Schöffling, 2018.
  • Sind Sie eigentlich fit genug? Mehr über Literatur, das Leben und andere Täuschungen. Essay. Frankfurt/M.: Schöffling, 2019.
  • Vater. Mutter. Kind. Kriegserklärungen. Über das Private. Schöffling Verlag, Frankfurt am Main 2021.
  • Mütter. Väter. Männer. Klassenkämpfe. Über das Private. Schöffling Verlag, Frankfurt am Main 2022.


Homepage:
http://www.margitschreiner.com/


* aufgrund der Geschichte des Wortes wird auf die volle Ausschreibung verzichtet, um auf Rassismen aufmerksam zu machen und sie nicht weiter zu reproduzieren.


(21.03.2022)

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung 2021

So, 03.07.2022, 11.00 Uhr Preisverleihung Die Veranstaltung kann entweder über den Live Stream...

JungeLiteraturhausWerkstatt mit Special Guest Sandra Gugic

Mo, 04. bis Mi, 06.07.2022, 10.00–15.00 Uhr Dreitägiger Schreibworkshop für 14- bis 20-Jährige Du...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 39 von Herta Müller

In Kooperation mit dem internationalen Literaturfestival Erich Fried Tage erscheint dieser Tage...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Buchtipps zu Kaska Bryla, Doron Rabinovici und Sabine Scholl auf Deutsch, Englisch, Französisch,...