logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

György Konrád

Geb. 1933 in Debrecen/Ungarn. Schriftsteller. Studium der Literatur, Soziologie und Psychologie in Budapest. 1969 Romandebüt "Der Besucher". Nach der Herausgabe des Essays "Die Intelligenz auf dem Weg zur Klassenmacht" Arbeitsplatzverlust und Verhaftung. Von 1978 bis 1988 Publikationsverbot in Ungarn. Von 1990 bis 1993 Präsident, seit 1993 Vizepräsident des Internationalen PEN-Clubs. Von 1997 bis 2003 Präsident der Akademie der Künste in Berlin. Gestorben am 13. September 2019.

Auszeichnungen: u. a. 1985 Europäischer Essay-Preis der Charles-Veillon-Stiftung, 1991 Friedenspreis des Deutschen Buchhandels der Stadt Frankfurt, 2001 Internationaler Karlspreis der Stadt Aachen als "Brückenbauer für Gerechtigkeit und Versöhnung in Europa", 2003 Großes Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland, 2007 Franz-Werfel-Menschenrechtspreis, 2014 Buber-Rosenzweig-Medaille.

Publikationen (Auswahl):

Der Besucher. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1969.
Der Stadtgründer. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1975.
Die Intelligenz auf dem Weg zur Klassenmacht. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1976.
Der Komplize. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1980.
Antipolitik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1985.
Geisterfest. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1986.
Melinda und Dragoman. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1991.
Melancholie der Wiedergeburt. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1993.
Identität und Hysterie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1994.
Heimkehr. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1995.
Steinuhr. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1995.
Vor den Toren des Reichs. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1997.
Der Nachlass. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1999.
Der dritte Blick. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2001.
Glück. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2003.
Sonnenfinsternis auf dem Berg. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2005.
Das Buch Kalligaro. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2007.
Das Pendel. Essaytagebuch. Berlin: Suhrkamp, 2011.
Über Juden. Essays. Berlin: Suhrkamp, 2012.
Europa und die Nationalstaaten. Essay. Berlin: Suhrkamp, 2013.














Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Martina Clavadetscher Vor aller Augen (Unionsverlag, 2022)

Sa, 26.11.2022, 19.00 Uhr Neuerscheinung Herbst 2022 | Buchpräsentation mit Lesung & Gespräch...

Exil gestern und heute. Forschung, Literatur und die blinden Flecken

Mo, 28.11.2022, 19.00 Uhr Podiumsdiskussion Was verbindet, was trennt die historische und die...

Ausstellung
"Ah! THOMAS BERNHARD. Den kenn ich. – Schreibt der jetzt für Sie?"
Nicolas Mahler zeichnet Artmann, Bernhard, Jelinek, Musil & Joyce

17.09. bis 14.12.2022 Er ist der erste, der im renommierten deutschen Literaturverlag Suhrkamp...

Tipp
OUT NOW : flugschrift Nr. 41 Chris Zintzen : Zen, Riverrun, usw.

flugschrift #41 des Autors/Literaturwissenschafters Chris Zintzen spricht über das, was wir auf der...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Buchtipps zu Kaska Bryla, Doron Rabinovici und Sabine Scholl auf Deutsch, Englisch, Französisch,...