logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Leseprobe: Jan Kossdorff - "Spam! Ein Mailodram."

Leseprobe

Von: Bine
Mi, 13:12
An: Alex
Betreff: Neue Story

Hi!
Letzter Versuch: Würdest du für mich eine Kleinigkeit schreiben? Das Thema wird dir gefallen: "Mein bester Sex"! Von mir aus erfinde was, aber es sollte irgendwie glaubwürdig/druckfähig sein (keine Aliens, keine Nagetiere, keine Toten). Da ich irgendwie Zweifel habe, ob du das hinkriegst, noch eine Bitte: Kann ich Evelyn und Werner auch fragen? Ich muss mindestens 8 Geschichten zusammenkriegen und kann sie mir ja nicht alle aus der Nase ziehen. Evelyn kann das irgendwie super (ich glaub, die liest meine Mistzeitung!), und Werner ist immerhin Schriftsteller!
Danke, Bine

Von: Alex
Mi, 13:16
An: Bine
Betreff: AW: Neue Story

Meinen besten Sex hatte ich vor 5 Minuten: Ich bin draußen am Parkplatz bei einer Baustelle ausgerutscht, dabei ist mir ein Brett mit Wucht zwischen die Beine gedonnert. Es hat wehgetan, aber es war gut. Hoffe, ich hab mir nichts geholt.
Evelyn kannst du gerne fragen, bei dem Thema weiß ich wenigstens, dass ich nicht in der Geschichte vorkomme! Werner darfst du ruhig auch belästigen. Ich muss aber doch korrekterweise sagen, dass er gerne Schriftsteller WÄRE, in erster Linie aber ein strunzfauler Student der Germanistik mit einer vorteilhaft gut verdienenden Freundin und einem Hang zum Börsenspekulieren und Frusttrinken ist. Was du ihm aber nicht genau so übermitteln musst.
Ganz im Ernst – bei den Einschränkungen erwartest du nicht wirklich eine gute Story von mir! Na, mal sehen, vielleicht find ich an der 11. oder 12. Stelle meines GV-Rankings was, wo keine Leichen oder Hamster vorkommen ... (Wenn du von Toten sprichst: Was ist, wenn sie beim Vorspiel noch am Leben waren?)
A.
PS: Zwischen Judith und mir steht es bei den Mails 2:1! Das heißt, ich bin der abwartende, souveräne, passive Part! Ich fühl mich in diesem Moment sehr begehrt und irgendwie – fraulich!

(S. 75–76)

© 2010 Milena Verlag, Wien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Bernhard Strobel Nach den Gespenstern (Droschl, 2021)

Do, 23.09.2021, 19.00 Uhr Neuerscheinung Herbst 2021 | Buchpräsentation mit Lesung &...

Barbara Hundegger [anich. Atmosphären. atlas] (Haymon, 2019)
featuring Lissie Rettenwander

Fr, 24.09.2021, 19.00 Uhr Buchpräsentation mit Lesung & Musik Die Veranstaltung kann entweder...

Ausstellung
Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 35 von Bettina Landl

Die aktuelle flugschrift Nr. 35 konstruiert : beschreibt : reflektiert : entdeckt den Raum [der...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Neue Buchtipps zu Ljuba Arnautovic, Eva Schörkhuber und Daniel Wisser auf Deutsch, Englisch,...