logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Julia Danielczyk

Geboren 1972 in Wels; Germanistin und Theaterwissenschaftlerin; wissenschaftliche Mitarbeiterin am Oberösterreichischen Literaturarchiv
des Stifter-Instituts in Linz sowie im Österreichischen Theatermuseum; ab
2001 in der Handschriftensammlung der Wienbibliothek im Rathaus, deren
stellvertretende Leitung sie seit 2009 innehatte; seit Mai 2013 ist
sie Literaturreferentin der Kulturabteilung der Stadt Wien; daneben Lehrbeauftragte an den Universitäten Wien, Bern und Mainz sowie am Universitätslehrgang Library and Informations Studies tätig; verfasst regelmäßig Kritiken für die Salzburger Nachrichten und Die Furche; zahlreiche Publikationen zur österreichischen Literatur und zum Theater seit dem 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart, lebt in Wien.


Publikationen:

  • Selbstinszenierung. Vermarktungsstrategien des österreichischen Erfolgsdramatikers Hermann Heinz Ortner. Wien: new academic press, 2003.
  • Die Orte des Helmut Eisendle. Hrsg. v. Andreas Brandtner, Julia Danielczyk, Julia u. Gerhard Renner. Wien: Wiener Stadt- und Landesbibliothek, 2003.
  • Die Wiener Küche und ihre Kochbücher. Hrsg. von Julia Danielczyk und Isabella Wasner-Peter. Wien: Mandelbaum, 2007.
  • Hugo Wolf. Netzwerk. Biographisches. Rezeption. Hrsg. v. Thomas Aigner, Julia Danielczyk, Sylvia Mattl-Wurm, Christian Mertens u. Christaine Rainer; Wien: Metro, 2010.
  • Denken Sie! Interdisziplinäre Studien zum Werk von Joe Bergers. Hrsg. v. Thomas Antonic, Julia Danielczyk. Klagenfurt: Ritter, 2011.
  • Erika Seda: "Ich bin eine gefährliche Frau!" Ein Leben im Zeichen der Frauenrechte. Hrsg. v.  Barbara Novak u. Julia Danielczyk. Wien: Gerolds 2013.
  • Josef Meinrad: Der ideale Österreicher. Hrsg. v. Julia Danielczyk. Wien: Mandelbaum, 2013.





















 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Elisabeth Frischauf Die meine Hand ergreifen / They Clasp My Hand (Theodor Kramer Gesellschaft, 2022)

Mi, 18.05.2022, 19.00 Uhr Buchpräsentation mit Lesung & Gespräch Die Veranstaltung kann...

Lesegebärden

Do, 19.05. bis Fr, 20.05.2022 Tagung mit Vorträgen, Lesung & Gespräch Die Veranstaltungen...

Ausstellung
flugschrift – Literatur als Kunstform und Theorie

02.03.2022 bis 30.06.2022 flugschrift ist ein österreichisches Zeitschriftenprojekt, das...

Tipp
flugschrift Nr. 39 von Herta Müller

In Kooperation mit dem internationalen Literaturfestival Erich Fried Tage erscheint dieser Tage...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Unsere letzten Buchtipps: Thomas Arzt, Doris Knecht, Hanno Millesi und Teresa Präauer auf Deutsch,...