Judith W. Taschler

Foto: Zsolnay Verlag © Maria Noi

1970 in Linz geboren, im Mühlviertel aufgewachsen; Auslandsaufenthalt in den USA; verschiedene Jobs als Sekretärin, Horterzieherin, Autoverkäuferin;

Studium der Germanistik und Geschichte und Tätigkeit als Lehrerin, später als Autorin; 2011 erschien ihr Romandebüt Sommer wie Winter, 2013 ihr zweiter Roman Die Deutschlehrerin; beide Roman erreichten binnen weniger Monate mehrere Auflagen.
Judith W. Taschler lebt mit ihrer Familie in Innsbruck.

Vom Kulturamt Innsbruck wurde eine fünfte Sonderauflage des Romans Sommer wie Winter von 10.000 Stück im Zuge des Projektes "Innsbruck liest" verteilt. Seit Jänner 2013 gibt es den Roman als Taschenbuch (Goldmann Verlag). Für ihren zweiten Roman Die Deutschlehrerin (2013) erhielt die Autorin den Friedrich-Glauser-Preis 2014.


Bücher:

  • Sommer wie Winter. Roman. Wien: Picus Verlag, 2011.
  • Sommer wie Winter. Roman. München: Goldmann, 2013.
  • Die Deutschlehrerin. Roman. Wien: Picus, 2013.
  • Apanies Perlen. Wien: Picus, 2014.
  • Roman ohne U. Roman. Wien: Picus, 2014.
  • bleiben. Roman. München: Droemer, 2016
  • David. Roman. München: Droemer, 2017.
  • Das Geburtstagsfest. Roman. München: Droemer, 2019.
  • Über Carl reden wir morgen. Roman. Wien: Paul Zsolnay Verlag, 2022.


Webseite: www.jwtaschler.at


(13.06.22)